Warum Ganztagsschule?

Viele Gründe sprechen für eine Ganztagsschule. Natürlich treffen nicht alle Begründungen auf jeden zu, dennoch kann man an der Vielzahl erkennen, dass es unumgänglich ist Ganztagsschulen flächendeckender einzuführen. 

Bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • Beide Elternteile oftmals berufstätig
  • Immer mehr alleinerziehende Eltern
  • dadurch oftmals weniger Zeit für die Schulprobleme der Kinder, Hilflosigkeit kann entstehen
  • weniger Freizeit- und Beschäftigungsangebote in der Familie
  • stressfreier Umgang zwischen Eltern und Kindern, da diese die Möglichkeit haben, die Hausaufgaben in der Schule zu erledigen

Die Lebenswirklichkeit der Kinder befindet sich hier in Undenheim

  • Freunde aus Kindergarten leben und lernen hier in Undenheim
  • Vereine der Kinder mit Freunden sind hier in Undenheim

Umfassende Bildung

  • In der Ganztagsschule kann die Bildung noch umfassender gelingen. Inhaltliches und soziales Lernen greifen ineinander, soziale Kompetenzen können besser gefördert werden – z.B. gegenseitige Achtung, Konfliktbewältigung – dies sind Punkte, die in der Halbtagsschule oftmals zu kurz kommen, da hier der Fokus auf der inhaltlichen Vermittlung liegt.
  • Auch die soziale Integration von Kindern mit Migrationshintergrund oder neu zugezogenen Kindern kann in einer Ganztagsschule in stärkerem Maße erfolgen. Auch das Sprachbad, in dem sich gerade Kinder mit Migrationshintergrund in einer GTS befinden, darf nicht vergessen werden.

Sinnvolle Verzahnung des Vormittages mit dem Nachmittag

  • Eine sinnvolle Verzahnung des Vormittages mit dem Nachmittag, genauer genommen der Lernzeit ist von großer Bedeutung. Aufgabenformate aus dem Vormittag sollen am Nachmittag vertieft werden, es sollte zu Förder- und Forderzeiten kommen. 

Zeit zum Reflektieren, ergänzen und sichern

  • Wir schaffen somit Zeit, um Gelerntes zu reflektieren, zu ergänzen und zu sichern. Ziel ist die Kinder in möglichst kleinen Gruppen zu fordern und zu fördern

Sinnvolle Freizeitgestaltung am Nachmittag

  • Auch eine sinnvolle Freizeitgestaltung am Nachmittag ist von großer Bedeutung.  Auf Grund der gesellschaftspolitischen Entwicklung kommt es in einigen Familien zu einer unkontrollierten Mediennutzung. Die Kreativität und Selbstständigkeit der Kinder werden weniger gefördert. Je nach Interesse und Neigung können die Kinder an verschiedenen Arbeitsgemeinschaften teilnehmen oder in offenen Räumen ihren Ideen und Aktivitäten folgen.

Kostenneutral

  • Die Ganztagsschule ist kostenlos. Im Gegensatz zum Hort und der Betreuenden Grundschule darf eine GTS nichts kosten. Nur das Mittagessen, das freiwillig gewählt werden kann, muss von den Eltern anteilig gezahlt werden. Für Eltern, die Sozialleistungen beziehen, fällt mit dem neuen „Starke-Familien-Gesetz“ der Eigenanteil für die Mittagsverpflegung komplett weg.

Verlässlichkeit

  • Die Ganztagsschule ist generell verlässlich. Wenn Sie ihr Kind angemeldet haben, können sie davon ausgehen, dass es bis 16 Uhr bei uns an der Schule betreut wird. Früherer Unterrichtsausfall, Ausfall wegen Krankheit etc. wird es nicht mehr geben. Ganztagsschulen haben die Möglichkeit das Team durch FSJler und externe Kräfte zu vergrößern. Auch besteht die Möglichkeit für den Krankheitsfall Vertretungen einzustellen.