50 Jahre Grundschule Undenheim

2022 – Für die Grundschule Undenheim ist es ein Jahr mit vielen Gründen zu feiern. Mit großen Schritten geht der Neubau unserer Grundschule voran. Gleichzeitig feiert das etwas in die Jahre gekommene Schulgebäude seinen 50. Geburtstag.

Mit der Hilfe und dem tatkräftigen Einsatz unseres Fördervereins, Schulelternbeirats sowie dem Engagement unseres Hausmeisters Herrn Lauterbach wurde bereits am Sonntag der kleine Auftakt unseres Festjahres vorbereitet. Über tausend Luftballons wurden aufgeblasen und zur großen Freude unserer Schüler*innen unter der Decke der Turnhalle befestigt.

Auch in den Klassen wurde die erste Woche nach den Osterferien fleißig genutzt, um ein kleines Festprogramm für die Schulgemeinschaft vorzubereiten. Lieder, Gedichte, Reime und Klatschspiele wurden gelernt und wiederholt. Endlich wieder gemeinsam als Schulgemeinschaft etwas zu gestaltet, machte nicht nur den Kindern sichtlich Freude. Auch das Lehrerkollegium, der Förderverein und Schulelternbeirat erfreuten sich an den Vorbereitungen und der Zusammenarbeit, die durch die Corona-Pandemie zuvor so lange Zeit nicht möglich war.

50 Jahre – eine lange Zeit. Unser Ortsbürgermeister Herr Marcus Becker war eines der ersten Schulkinder, die am 02.Mai 1972 die Grundschule am Goldbach besuchten. Auch Verbandsbürgermeister Klaus Penzer, Ortsbürgermeister Daniel Kölsch (Friesenheim) und Ortsbürgermeisterin und VG Schulbeauftragte Jutta Hoff (Köngernheim) bekundeten Ihre Verbundenheit zu der Undenheimer Grundschule und besuchten unser kleines Auftaktfest.

Die strahlenden Augen der Kinder, als es zum Abschluss der Veranstaltung zu unserem „Luftballonregen“ kam, konnte man nicht übersehen.

Nach der kleinen Feier in der Turnhalle durfte sich jedes Kind noch mit einer Brezel stärken, die uns dankenswerterweise von Herrn Penzer spendiert und organisiert wurden.

Aus den verbliebenen Resten der „Luftballonparty“ wurde dann auch direkt noch ein Farbkreis gelegt und die bunten Reste wurden anschließend in kreative Traumfänger im Kunstunterricht umgewandelt.