Weiterentwicklung der Ganztagsschule

Die Einführung der Ganztagsschule und der parallel laufende Neubau sind die aktuellen Kernthemen unserer Schulentwicklung. Das lang erarbeitete Konzept hatte nun zwei Jahre Zeit, um in die Erprobung zu gehen. Dabei waren die äußeren Rahmenbedingungen keinesfalls ideal oder einfach. Permanente Baustellen und die wiederkehrenden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie erschwerten den Start als Ganztagsschule für unsere Schülerinnen und Schüler und auch für unser Team.

Schulentwicklung ist nötig. Denn Schulen sind keine starren Gebilde, sondern müssen sich permanenten Veränderungen, wie personellen Umstrukturierungen, veränderter Schülerschaft, dem veränderten Umfeld, besonderen Lernanforderungen oder den äußeren und auch gegebenen finanziellen Rahmenbedingungen anpassen.

Im Schuljahr 2021/2022 haben wir uns Schritt für Schritt an die konzeptionelle Weiterentwicklung der Ganztagsschule gemacht, um den aktuellen Gegebenheiten gerecht zu werden und Optimierung voran zu treiben. Viele Prozesse wurden zunächst intern reguliert, was sicherlich zu Unklarheit und Unsicherheit bzgl. der Entwicklung führte. Gerne möchten wir aber die bisherigen Schritte für Interessierte hier transparent machen.

Maßnahmen der Evaluation im Schuljahr 2021/2022

Thematische Festlegung auf Entwicklungsbereiche

Schwerpunkt war zunächst das Thema Lernzeit. Durch die Einschränkungen konnten unsere „Offenen Räume“ nicht stattfinden und unsere Arbeitsgemeinschaften konnten nur in festen Jahrgangsgruppen stattfinden. Daher haben wir uns zunächst gezielt auf die Lernzeiten fokussiert. Hierzu wurden SchülerInnen und LehrerInnen befragt und die Lernzeit war Thema in einigen Dienstbesprechungen und Teamsitzungen. Ebenso wurden die Themen „Regeln und Rituale“ und die „Organisation der Vertretung“ beleuchtet und erste Ziele festgesetzt. Hierbei haben wir explizit die Eingliederung der neuen Schulanfänger in den Fokus gerückt, die in diesem Schuljahr einen beträchtlichen Anteil der GTS-Schüler*innen ausmacht. Durch die zahlreichen krankheitsbedingten Ausfälle musste die Vertretungssituation permanent angepasst werden und neue Pläne geschrieben werden. Um eine Unterversorgung zu vermeiden und gleichzeitig die rechtlichen Rahmenbedingungen der gesetzlichen Mehrarbeit zu beachten, mussten alle unsere Mitarbeiter*innen viel Energie und Einsatz zeigen.

Maßnahmenübersicht

Um alle Meinungen und Ideen einzuholen und den Stand genauer zu beleuchtet, wurden Fragebögen für alle Eltern der Ganztagskinder entwickelt und die Befragung der Schülerschaft auf weitere Themen ausgeweitet. Zudem wurde ein Online Elternabend vorbereitet, der leider aufgrund zu geringer Resonanz nicht stattfinden konnte. Wir werden dies zu einem anderen Zeitpunkt erneut versuchen.

Entwicklungsschritte im zeitlichen Überblick

Durch die Lockerung der externen Regeln konnten wir im Mai unsere weiterführenden Angebote wieder vermehrt ausschöpfen. Es erfolgte eine Neuwahl der Arbeitsgemeinschaften.

Alle Kinder dürfen aktuell an drei favorisierten Arbeitsgemeinschaften teilnehmen.

Einen Einblick in die aktuellen Arbeitsgemeinschaften gibt es hier.

Das „Bändchensystem“ und die offenen Räume werden wieder wie geplant genutzt und werden zeitnah reflektiert. Auch diese Bereiche sind bereits in unserer Steuergruppe thematisiert wurden (Mai 2022) und werden inhaltlich in den Studientag einfließen.

Unsere Fragebögen

Elternfragebogen GTS (April 2022)

Fragebogen-Eltern

Schülerfragebogen GTS (April 2022)

Kinderfragebogen

Lehrerfragebogen (Oktober 2021)

Gesamtfragebogen-29.09-1

Auswertung der Fragebögen

Sobald unser Studientag am 30.05. hinter uns liegt, werden wir uns darauf verständigt haben, in welcher Form wir die Ergebnisse transparent machen möchten.

Sie werden darüber an dieser Stelle informiert werden.